LEDS.deEine grosse Auswahl
an LED-Modulen

Kunden Profil

LUMITRONIX® ist der Spezialist für LED-Lichtlösungen, der die Erfolgsgeschichte der LEDs schon seit früh begleitet und ein tiefes Anwendungswissen aus vielen Branchen besitzt.

Als kompetenter Anbieter von LED-Technik wurde LUMITRONIX® vom japanischen LED-Weltmarktführer NICHIA zum offiziellen Distributor für Deutschland und seit 2016 für ganz Europa.

Damit stellt LUMITRONIX® für Ihre spezielle Lichtlösung eines der breitesten LED-Sortimente aller führenden Hersteller zur Verfügung. Seit 2010 fertigt LUMITRONIX® in der eigenen hochmodernen Produktion selbst entwickelte LED-Module, die in vielen Applikationen erfolgreich eingesetzt werden, sowie speziell nach Kundenvorgaben entwickelte LED-Module.

Herausforderung

Eine Herausforderung lag in der Mehrsprachigkeit des Onlineshops: leds.de wurde neben Deutsch auch auf Englisch und Französisch ausgerollt.

Und auch zeitlich waren wir gefordert. Zu Beginn des Projekts haben wir uns das Ziel gesetzt, den Relaunch rechtzeitig zum Saisonstart für Lumitronix im Winter auszurollen. Dieses Ziel haben wir innerhalb von vier Monaten inklusive Implementierung des neuen MageSuite CMS geschafft.

  • Erster Implementierung unserer MageSuite für Magento 2
  • Aufteilung des Projektes in zwei Entwicklerteams (creativestyle & Lumitronix)
  • Migration von OXID zu Magento 2

Umsetzung

Current design of leds.de

Wie war das Projektbriefing?

Lumitronix stellt seit 2005 LED-Module sowohl für Gewerbetreibende als auch Hobbytüftler und Endverbraucher her. Bisher wurden eher technische Aspekte und damit das B2B-Segment in den Mittelpunkt des Webauftritts gestellt. Hier galt es den Onlineshop für alle Zielgruppen gleichermaßen ansprechend auszurichten.

Die grundsätzliche Aufgabe war darüber hinaus schnell erkennbar: Bei der alten Darstellung der Website leds.de war die schlechte Mobilumsetzung nicht mehr tragbar. Durch einen Wechsel auf eine modernere Anpassung versprach Lumitronix sich neben schnelleren Ladezeiten einen deutlichen Anstieg der Conversionrate - insbesondere im mobilen Bereich.

Die größte Herausforderung erwartete uns jedoch analog. Dem Kunden war es wichtig, dass es eine Vernetzung zwischen Inhouse- und unseren Agenturentwicklern gab. Lumitronix wollte von keinem Drittanbieter mehr abhängig sein und dafür IT-Know-how im eigenen Unternehmen aufbauen.

Wie sah das genaue Design - und Kommunikationskonzept aus?

Der Gesamtauftritt des leds.de Shops sollte an das Corporate Design der B2B-Seite des Unternehmens b2b.lumitronix.com angepasst werden. Besondere Herausforderung hierbei war die zielgruppengerechte Gestaltung. Auch wenn Großkunden über die Lumitronix-Seite mit dem Hersteller in Kontakt treten, sollen über den Onlineshop sowohl Endverbraucher als auch kleinere Gewerbetreibende angesprochen werden. Die Lösung lag in einer klaren Aufteilung entsprechender Bereiche über die Navigation und einem cleanen übersichtlichen Design.

Weiteres Augenmerk lag, entsprechend des Briefings, auf der mobilen Umsetzung der Seite. Hier wählten wir für das gesamte Designkonzept einen Mobile-First-Ansatz. Dadurch erfolgt die ganze Ausrichtung der Seite nicht länger nach Spalten, sondern nach Zeilen. So ist ein reibungsloser Übergang zwischen verschiedenen Endgeräten kein Problem mehr.

Welche Webtechnologien kamen beim Projekt zum Einsatz?

Als CMS verwendeten wir das von uns stark weiterentwickelte Magento 2 CMS. Unsere Extension ermöglicht das einfache und intuitive Handling des Systems auch für Content Manager. Dadurch kann der Kunde nun gewünschte Änderungen zeitnah selbst vornehmen und ist nicht länger auf Dritte angewiesen. Auch neue Seiten lassen sich aus unterschiedlichen Komponenten einfach per Drag-and-Drop im Corporate Design des Shops erstellen. Das große Plus: unsere Extension ist zeilenbasiert ausgerichtet und so optimal für eine mobile Verwendung des Onlineshops geeignet.

Für schnellere Ladezeiten entwickelten wir für die Magento 2 Open Source Version eine horizontal skalierbare AWS-Architektur sowie die Integration mit Elasticsearch. Neben der Search Engine haben wir zusätzlich Schnittstellen zu Drittsystemen eingebaut, die Lumitronix bereits verwendet. Technisch anspruchsvoll war hier insbesondere die Integration des bestehenden ERP-Systems SAP Business One. Für die Anbindung musste die REST-API erweitert und angepasst werden, damit das Inhouse-Team von Lumitronix sämtliche Produkt- und Bestellinformationen über die API synchronisieren kann.

Mit parcelLab wurde eine zusätzliche Anbindung geschaffen, damit Kunden den Status ihrer Lieferungen direkt im Shopsystem verfolgen können. Dazu gehörte auch die Gestaltung einer eigenen Versandinformationsseite in Magento 2.

Was waren die größten Herausforderungen?

Die ganz neue Denkweise. Scrum war bisher nicht bekannt und etabliert bei Lumitronix. Daher musste sich das System erst einspielen. Sowohl auf Mitarbeiter- als auch auf vertraglicher Ebene. Es erforderte viel Vertrauen auf Seiten des Kunden, sich auf diese Arbeitsweise einzulassen, ohne den bisher bekannten Rahmen aus Festpreis und vorgeschriebenem Zeitplan. Noch hinzu kam, dass zwischen den Inhouse- und unseren Entwicklern ein kollaboratives Arbeiten über verschiedene Standorte und Sprachen nötig war. Lumitroix sitzt in Baden-Württemberg, wir in München und unsere Entwickler in Polen.

Eine weitere Herausforderung lag in der Mehrsprachigkeit des Onlineshops: leds.de wurde neben Deutsch auch auf Englisch und Französisch ausgerollt. Und auch zeitlich waren wir gefordert. Zu Beginn des Projekts haben wir uns das Ziel gesetzt, den Relaunch rechtzeitig zum Saisonstart für Lumitronix im Winter auszurollen. Dieses Ziel haben wir innerhalb von vier Monaten inklusive Implementierung des neuen CMS geschafft.

Darüber hinaus bestand eine Herausforderung im Anbinden eines eigenen Content-Management-Systems an den Shop. Durch das Verwenden unserer CMS-Extension verschmelzen Onlineshop und CMS nun miteinander, wodurch das Einpflegen und Verwalten von Inhalten direkt im Shop für Lumitronix selbst möglich wird. Neben all dem Customizing und Ausbau der Kernfunktionen wie CMS und Suche haben wir einen technischen Ansatz gefunden, Magento jederzeit upgraden zu können. Bisher war das mit der verwendeten Oxid-Lösung für den Kunden nicht ohne enormen Mehraufwand möglich.

Projectmanagement tools

Jira (Ticketverwaltung & Scrum Board)

Confluence (Projektdokumentation)

inVision (Konzeption & Design)

Slack (Kommunikation mit Lumitronix)

Webex (für SCRUM Zeremonien)

Magesuite CMS

Das MageSuite CMS ist eine Erweiterung des nativen Magento CMS, das Redakteuren die Möglichkeit bietet CMS Seiten aus zahlreichen Komponenten in beliebiger Konstellation zu erstellen. Unser CMS Baukasten lässt sich nicht nur für klassische Contentseiten, sondern auch in Kategorie und Produktseiten einsetzen.

Wir emöglichen somit einen schnellen und einfachen Einstieg ins Content Commerce und das ohne umständlicher Integration von anderen CMS Systemen wie Wordpress oder TYPO3.

Alle Komponenten sind selbstverständlich responsiv und befolgen stets die Richtlinien Ihrer Corporate Identity.

MageSuite CMS ist OpenSource und wird ständig um weitere Komponenten und Konfigurationsmöglichkeiten erweitert.

Video preview

Parcellab

Mittels einer intelligenten Trackinglösung bietet parcelLab Onlinehändlern nicht nur einen Weg zur Überwachung ihrer Sendungen, sondern ermöglicht eine proaktive und automatisierte Kommunikation während des Versands.

Relevante Zustellereignisse wie zum Beispiel der Ausgang aus dem Lager, die bevorstehende Ankunft der Lieferung oder auch Abweichungen im angekündigten Zeitfenster werden identifiziert und individualisiert als Email, SMS, Nachricht über Facebook oder innerhalb der Händler-App verschickt.

Damit begleitet der Händler den Kunden auch während des Versands, stärkt die Kundenbindung und kann weitere Potentiale des Upsellings nutzen, indem Käufer zurück in den Shop des Händlers gelotst werden.

Parcellab screenshot

Product Grid Teaser

Mit unserer MageSuite Erweiterung können Sie Image Teaser an beliebiger Position innerhalb eines Product Grids platzieren um auf Produkt-Neuheiten, besondere Marketingkampagnen oder Produktberater aufmerksam zu machen. Dies können Sie natürlich für jedes Product Grid einer Kategorie oder CMS Seite individuell konfigurieren.

Admin panel

Product Grid Admin

Storefront

Product Grid in the shop

Wichtigste Erkenntnisse

Allein durch Änderungen im technischen und UX-Bereich konnte die Conversionrate mit dem Relaunch von leds.de bereits verdoppelt werden. Trotzdem mussten wir im Verlauf des Projekts feststellen, dass Änderungen im Magento 2 Checkout aufgrund der nativ eingesetzten Knockout Library komplexer sind als gedacht und somit sehr sorgfältig geplant und durchgeführt werden müssen. Genau wie das Ausrollen des Shops in weiteren Sprachen. Hier hat es sich bewährt, zunächst einen Softlaunch in den kleineren Märkten durchzuführen und alle Prozesse auch produktiv und intensiv zu testen. Erst im Anschluss haben wir den Shop für den Hauptmarkt Deutschland ausgerollt.

Was aber neben den technischen Erkenntnissen noch interessanter ist: Der Kunde hat durch unsere Zusammenarbeit auch intern das Agile Manifest eingeführt und manche Prozesse für sich übernommen. Hier hat sich gezeigt, dass das frühe Einbinden von Kunden in den Scrum-Prozess mehr Transparenz und schnellere Kommunikationswege schafft. Neben zeitlichen Ressourcen spart agiles Arbeiten auch Geld. Werden Features verworfen, können freigewordene Budgets für weitere Änderungen eingesetzt werden. Ein Beweis, dass agiles Arbeiten für jeden geeignet und profitabel ist.

Team of leds.de

Features

Setup & Integration

  • Migration von OXID auf Magento 2
  • Magento 2 Upgrade auf MageSuite
  • Anbindung an SAP Business ONE
  • Integration von PAYONE
  • Integration von PayPal Express
  • Integration von ParcelLab
  • Integration von elasticsearch
  • Integration von RMA

Performance & Security

  • AWS Cloudhosting
  • AWS Auto Scaling
  • Stets aktuellste Magento Version mit unserem Open-Source-as-a-Service
  • Low Risk gemäß MageReport
  • Log von Adminaktivitäten
  • 2FA Authentication
  • DSGVO Kompatibilität

Marketing & Customizing

  • MageSuite CMS
  • Image Grid Teaser
  • Positive Sales Indicators
  • SEO Optimierung mit Ryte
  • Anbindung an Marktplätze
  • Trusted Shops Anbindung
  • B2B Checkout

Project team

Foto von Maciek
Maciek
Lead Front-end Developer
Foto von Grzegorz
Grzegorz
Lead PHP Developer
Foto von Krzysztof
Krzysztof
Lead PHP Developer
Foto von Alicja
Alicja
QA Engineer
Foto von Krzysztof
Krzysztof
PHP Developer
Foto von Karol
Karol
Project Manager
Foto von Jarek
Jarek
Front-end Developer
Foto von Dariusz
Dariusz
PHP Developer
Foto von Mateusz
Mateusz
UI / UX Designer
Foto von Marta
Marta
Front-end Developer
Foto von Tomasz
Tomasz
Art director
Foto von Magda
Magda
QA Manager
Foto von Krzysztof
Krzysztof
Ops Architect
Foto von Filip
Filip
DevOps